;

News

31. Oktober

Letzte Aktualisierung der Bestenliste

07. Februar

DHM 2019: Fünfmal Edelmetall für LGEF Athleten bei Hochschulmeisterschaften


Nicolas Leißner (hier im Sommer letzten Jahres) - Deutscher Hochschulmeister mit der Staffel der Uni Mainz


Sehr erfreuliche Ergebnisse für unsere LGEF Athleten gab es bei den Deutschen Hochschulhallenmeisterschaften in Frankfurt/Kalbach. Einen Meistertitel sowie zweimal Silber und zweimal Bronze gab es für unsere Athletinnen und Athleten zu bejubeln.

Den Meistertitel sicherte sich Nicolas Leißner in der Männerstaffel welche als Schwedenstaffel ausgetragen wird mit seinen Kommilitonen der Uni Mainz. Sie hielten in 3:32.63 min die starke Konkurrenz aus Karlsruhe auf Distanz und sicherten sich so Gold zum Abschluss des Wettkampftages. Über 400m belegte Nico Platz 5 und steigerte seine Bestzeit unter die 50 Sekunden Marke auf 49,78 Sek. Leicht verbessert zeigte sich im selben Wettbewerb Joshua Abuaku der in 49,08 Sekunden zu Silber sprinten konnte.

Im Weitsprungwettbewerb der Frauen zeigte Nathalie Buschung mit einer stabilen Serie von 6m Sprüngen ihre ansteigende Form und sicherte sich mit 6,07m die Vizemeisterschaft.

Unser 10-Kämpfer Andras Bechmann trat nach seinem Gala-Auftritt bei den Deutschen Hallen-Mehrkampfmeisterschaften nochmals im Stabhochsprung an. Hier zeigte er mit übersprungenen 5,10m dass die 5m nun zu seinem Standard zählen und sicherte sich damit die Bronzemedaille hinter dem siegreichen Spezialisten Gordon Porsch (5,20m).

04. Februar

Süddeutsche Meisterschaften: Drei Siege für Saskia Lindner - ein Sieg für Philipp Heckmann


Saskia Lindner
Fotos: Jörg Eberhard


Als Ausrichter für der Süddeutschen Meisterschaften in der Leichtathletikhalle in Kalbach waren am vergangenen Wochenende mal wieder viele LG EF’ler im Dauereinsatz. Das Catering war super und schnell leer verkauft, grundsätzlich klappte auch der technische Ablauf und die Ergebnisse wurden aktuell an den Anlagen erfasst. Einen kleinen Wermutstropfen gab es nur bei der Auswertung eines 60 m Sprints, der leider einen Zeitplanverzug und etwas Unmut erzeugte. Aber gut wo gehobelt wird fallen auch Späne. Vielen Dank an alle Helfer und Organisatoren.

Jetzt mal zu den sportlichen Erfolgen, denn die können sich sehen lassen.

Weiterhin in Topverfassung präsentierte sich Saskia Lindner. Sie sicherte sich gleich 3 Süddeutsche Titel in der U18, 60 m in 7.53 sec, 200 m in 24.65 sec und den Weitsprung mit 6.04 m. Das war ein Mammutprogramm, denn sie lief dann auch in der Frauen 4 x 200 m Staffel – aber dazu später mehr.
Über die Sprintstrecken in der U18 war auch die ein Jahr jüngere Charlize Boykin erfolgreich. Sie kam über 200 m direkt hinter Saskia ins Ziel uns holte Silber in 25.48 sec. Im Vorlauf lief Charlize sogar persönliche Bestleistung mit 25.26 sec. Über die 60 m flach wurde sie Achte mit 7.85 m und mit 5 Hürden Sechste mit der PB von 8.88 sec.

30. Januar

Neues Bestellformular für Wettkampfbekleidung

Im Bereich "Bekleidung" liegt ein neues Formular zur Bestellung von Wettkampfbekleidung.
Bitte nur noch diese Version (vom 30.1.2019) verwenden.

27. Januar

Andreas Bechmann holt Meistertitel im Hallen-Siebenkampf


Andreas Bechmann
Foto: privat


Bestens erholt zeigte sich Andreas Bechmann an Tag 2 der deutschen Hallen-Mehrkampfmeisterschaften und setzte seine Bestleistungsjagd vom Vortag gleich fort.
Mit 8,43 Sek über die 60m Hürden erzielte er gleich eine neue persönliche Bestleistung und hielt damit den Rückstand auf die starke Konkurrenz aus Ulm gering.
In seiner Paradedisziplin Stabhochsprung zeigte er dann seine ganze Klasse. Als Einstiegshöhe wählte er 4,60m was gleichzeitig Einstellung seiner Mehrkampfbestleistung bedeutete. In einem hochklassigen Wettkampf steigerte er sich bis auf 5,20m. Selbstverständlich neue persönliche Bestleistung und gleichzeitig auch erster 5 Meter Sprung seiner Karriere in einem Mehrkampf. Mit 109 Punkten Vorsprung ging er in den abschließenden 1000m Lauf. In einem couragierten Rennen in 2:45,66 min, natürlich persönliche Bestleistung, holte er sich mit 6017 Punkten den deutschen Meistertitel in der Männerklasse vor den beiden 8000 Punkte Athleten Tim Nowak und Manuel Eitel vom SSV Ulm. Dieses Ergebnis bedeutet ebenfalls neuen hessischen Rekord welcher bisher von Jan-Felix Knobel mit 5778 Punkten aus dem Jahr 2010 gehalten wurde.

Die LG Eintracht Frankfurt gratuliert Andreas recht herzlich zu dieser außergewöhnlichen Leistung.

27. Januar

Toller zweiter Tag bei den Hessischen U20/U16 - 5 x Gold

Am zweiten Tag der Hessischen Meisterschaften der U20&U16 hatte man phasenweise das Gefühl der Ansager spricht in einer Endlosschleife, so oft musste er bei den Hürdenfinals und den Siegerehrungen LG Eintracht Frankfurt aussprechen. Schaut man etwas genauer hin gibt es schon ein paar Disziplinen wo das definitiv auch so ist, aber bei ein paar Klassen und Disziplinen fehlt die Ansage auch komplett. So war heute nur ein. einziger Starter in der MU16 der LGEF vor Ort, da ist noch etwas Arbeit und Akquise zu tun.

Kommen wir aber zu den tollen Leistungen der angetretenen Athleten und Athletinnen. Einen Doppelsieg mit tollen Zeiten gab es in der MU20 über die 60 m Hürden. Die Trainingspartner Janis Pohl und Daniel Borchardt machten das Rennen unter sich aus und die Siegerzeit von 7.99 sec ist auf jeden Fall für den Endlauf der Jugend DM gut. Daniel als Zweiter verbesserte sich auf gute 8,19 sec. Als Sechster kam Marshellus Foreshaw ins Ziel in 9.02 (VL 8.99 sec), er gehört noch dem jüngsten U18 Jahrgang an und damit war das wirklich eine sehr gute Leistung. Nicht vergessenen wollen wir Darius Gußmann, der mit 8.70 sec Platz vier belegte. Darius war auch im Hochsprung erfolgreich und sicherte hier Silber mit 1.88 m. Über die 800 m konnte Navid Adilipour auf Platz 4 laufen in der Zeit von 2:05,26 sec.

mehr News aus  2018, 2017, 2016, 2015, 2014, 2013, 2012, 2011, 2010, 2009, 2008, 2007, 2006, 2005, 2004, 2003, 2002, 2001, 2000